Erklärung zur Barrierefreiheit

Erklärung zur Barrierefreiheit

Informationen über die Zugänglichkeit dieser Webseiten gemäß § 12 Behindertengleichstellungsgesetz (BGG) sowie über diesbezügliche Kontaktmöglichkeiten.

Diese Erklärung zur Barrierefreiheit gilt für die Internetseite germany4ukraine.


Barrierefreiheit dieser Internetseite

Das Bundesministerium des Innern und für Heimat ist bemüht, die Internetseite germany4ukraine barrierefrei zugänglich zu machen. Rechtsgrundlage sind das Behindertengleichstellungsgesetz (BGG) und die Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung (BITV 2.0) in ihrer jeweils gültigen Fassung.

Im Rahmen eines WCAG-Tests wurde jedoch festgestellt, dass der Webauftritt noch keine vollständige Barrierefreiheit gewährleistet. Das BMI arbeitet dementsprechend mit Nachdruck daran, die barrierefreie Gestaltung seiner Website weiter zu verbessern.

Diese Erklärung wurde am 23. Juni 2022 erstellt.

Welche Bereiche sind nicht barrierefrei?

Teilbereiche, die z.B. nicht barrierefrei sind:

  • Nicht-Textinhalte (Grafische Bedienelemente, verlinkte Grafiken auf der Startseite, informative Grafiken) sind nicht immer mit einem aussagekräftigen Alternativtext versehen. Screenreader-Nutzer können nicht nachvollziehen, welches Ziel die verlinkte Grafik beschreibt. 
  • Überschriften und Listen sind semantisch nicht korrekt ausgezeichnet, wodurch Screenreadern die inhaltlichen Strukturen von Informationen nicht immer wiedergeben können. 
  • Ausgewählte Elemente des Seitenmenüs sind gegenüber nicht ausgewählten Elementen des Seitenmenüs zu gering kontrastiert und können daher nur schlecht wahrgenommen werden.
  • Das Kontrastverhältnis von Textfarbe zu Hintergrundfarbe ist bei Links im Seitenmenü nicht ausreichend hoch, wodurch die Wahrnehmung erschwert wird. 
  • Bei Schriftgrafiken ist nur eine begrenzte individuelle Systemeinstellung möglich. Dadurch können Kontrast und Schriftgröße nur eingeschränkt angepasst werden. Zudem fehlen Textinhalte im Alternativtext. 
  • Bedienelemente auf Startseite, Datenschutzhinweis und Datenschutzeinstellungen sind in einem zu geringen Kontrastverhältnis zum Hintergrund dargestellt. Dadurch wird ihre Wahrnehmung erschwert. 
  • Nicht alle Funktionalitäten des Inhalts sind über Tastaturschnittstellen erreichbar. 
  • Linkzwecke (z.B. Ziele außerhalb der App) sind nicht immer eindeutig gekennzeichnet. 
  • Die Fokushervorhebung bei Tastaturbedienung ist zu schwach kontrastiert und erschwert damit die Orientierung. 
  • Beim Absenden von unzureichend oder fehlerhaft ausgefüllten Formularen mangelt es an einer eindeutigen Identifizierung von Fehlern. Zudem wird der Screenreader nicht auf die Fehlermeldung aufmerksam gemacht. 
  • Bei der Eingabe von falschen Formaten (z.B. Buchstaben statt Zahlen) erhalten Nutzer keine Korrekturempfehlung und erfahren nicht welches Format sie verwenden sollen. 
  • Screenreader-Nutzer erfahren beim Betätigen des „Beitrag teilen“ Buttons auf der Startseite nicht, dass ein Menü ausgeklappt wird / Eingeschränkte Nutzung der „Beitrag teilen“ Funktion für Screenreader-Nutzer“ 
  • Überschriften und Inhaltstexte mit Link-Funktion auf der Startseite werden von Screenreadern nicht erkannt 
  • In dem Kontakt-Formular verspringt der Screenreader Fokus unvorhersehbar. Damit wird die Orientierung für Screenreader-Nutzende unmöglich gemacht 
  • Erschwerte Nutzung durch nicht gekennzeichnetes automatisches Scrollen nach Nutzung eines Bedienungselementes auf der Seite Datenschutzeinstellungen. Für Screenreader-Nutzer wir die Orientierung erschwert 
  • Die App unterstützt die Android-Systemeinstellung „Text mit hohem Kontrast“ nur teilweise. 
  • PDF-Dokumenten zum Download fehlen strukturelle Auszeichnungen und sind damit von Screenreadern nicht eindeutig identifizierbar. 

Feedback und Kontakt

Sind Ihnen Mängel beim barrierefreien Zugang zu Inhalten auf der Seite germany4ukraine aufgefallen? Oder haben Sie Fragen zum Thema Barrierefreiheit? Dann können Sie sich gerne bei uns melden. Bitte benutzen Sie dafür das vorgesehene Feedback-Formular

Sie können uns auch per Post oder telefonisch kontaktieren: 

Bundesministerium des Innern und für Heimat
Projektgruppe Ukraine-Hilfe-App
Alt-Moabit 140
10557 Berlin
Telefon: +49-(0)30 18 681-0
E-Mail: germany4ukraine@bmi.bund.de

Schlichtungsverfahren

Beim Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen gibt es eine Schlichtungsstelle gemäß § 16 BGG. Die Schlichtungsstelle hat die Aufgabe, Konflikte zwischen Menschen mit Behinderungen und öffentlichen Stellen des Bundes zu lösen.

Sie können die Schlichtungsstelle einschalten, wenn Sie mit den Antworten aus der oben genannten Kontaktmöglichkeit nicht zufrieden sind. Dabei geht es nicht darum, Gewinner oder Verlierer zu finden. Vielmehr ist es das Ziel, mit Hilfe der Schlichtungsstelle gemeinsam und außergerichtlich eine Lösung für ein Problem zu finden.

Das Schlichtungsverfahren ist kostenlos. Sie brauchen auch keinen Rechtsbeistand.

Auf der Internetseite der Schlichtungsstelle finden Sie alle Informationen zum Schlichtungsverfahren. Dort können Sie nachlesen, wie ein Schlichtungsverfahren abläuft und wie Sie den Antrag auf Schlichtung stellen. Sie können den Antrag auch in Leichter Sprache oder in Deutscher Gebärdensprache stellen. 

Sie erreichen die Schlichtungsstelle unter folgender Adresse:

Schlichtungsstelle nach dem Behindertengleichstellungsgesetz
bei dem Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen 
Mauerstraße 53 
10117 Berlin

Telefon: +49 (0)30 18 527-2805
Fax: +49 (0)30 18 527-2901
E-Mail: info@schlichtungsstelle-bgg.de
Internet: www.schlichtungsstelle-bgg.de
 

Zurück zum Lotsen